Tel:

06221 / 7919 - 0 (HD-Eppelheim)

Energie sparen schont Umwelt und Geldbeutel

Die privaten Haushalte in Deutschland verwenden mehr als 80% ihres Energiebedarfs für die Heizung der Räume und die Warmwasserbereitung. In den Heizkesseln, den Leitungen und den Heizkörpern schlummern enorme Einsparpotenziale. Aber nicht nur dort - auch eine mangelhafte Wärmedämmung und Belüftung des Gebäudes sind für Energieverluste verantwortlich.

Wo genau sich Schwachstellen befinden und welche Maßnahmen empfehlenswert sind, können Eigentümer im gesetzlich vorgeschriebenen Gebäudeenergieausweis nachlesen.

Die Wirksamkeit von Heizungsanlagen wird mit Hilfe des standardisierten Verfahrens des Verbands der deutschen Zentralheizungswirtschaft geprüft, dem Heizungs-Check. Die daraus abgeleiteten Modernisierungsempfehlungen können teilweise mit staatlichen Fördermitteln finanziert werden.


Trinkwasser: mehr Sicherheit für unser wichtigstes Lebensmittel

Alle Trinkwasser-Leitungen und Entnahmestellen müssen so beschaffen sein, dass unsere Gesundheit auch bei lebenslangem Gebrauch keinen Schaden nimmt. Vor allem Hauseigentümer und Vermieter haben die Pflicht sicherzustellen, dass die von der Trinkwasserverordnung geforderte Qualität eingehalten wird.

Ein Trinkwasser-Check gibt Antwort auf folgende Fragen:

  • Ist das Wasser hygienisch einwandfrei?
  • Gibt es Wasserverluste und Schäden durch Lecks?
  • Wo kann Wasser und Energie eingespart werden?

Bei einer Gefährdungsanalyse werden Trinkwasseristallationen untersucht, um Kontaminationen mit Legionellen aufzuspüren und zu beseitigen.